Image Hosted by ImageShack.us

 

Lilypie 1st Birthday Ticker

Geburtsbericht

 

Im Nachhinein könnte man sie wohl als Traumgeburt (falls es sowas gibt) bezeichnen. Es fing ja alles mit der Untersuchung der Hebamme am Freitag vormittag an. MuMu 2 cm soweit alles geburtsbereit, bis auf die fehlenden Wehen (nach Akupunktur hab ich dann schon was gespürt). Nach kurzer Überlegung Rizinus-Cocktail gemischt und um 15 Uhr, 17 Uhr, und 19 Uhr eingenommen. Bis um 16:30 hab ich bis auf leichtes Ziehen noch gar nichts gespürt aber innerhalb einer Stunde wurden die Wehen stärker. Haben unseren Großen dann zu Oma verfrachtet und waren um 20 Uhr im Krankenhaus. Bei der Untersuchung war der MuMu dann schon bei ca. 4 cm. Hebamme hat die Blase geöffnet und um 21:15 sind wir dann noch mal runter in den Kreißsaal zum CTG schreiben. Bei der ersten heftigeren Wehe wurden die Herztöne dann kurzzeitig schlechter aber das war nur bei der ersten. Die Wehen waren da noch einiger Maßen gut zu ertragen. Die Hebamme meinte dann um 21:45 Uhr wenn ich in die Wanne wollte, müssten wir uns beeilen. In der Wanne wurden die Wehen dann etwas intensiver aber der Abstand vergrößerte sich (ca. alle 6 Min. worüber ich sehr dankbar war). Um 22 Uhr meinte die Hebamme dann in 30 Min. ist das Kind da. Es folgten dann 2 bis 3 richtige Presswehen und um 22:16 Uhr war Mattea Emilia da. So wahnsinnig klein, dass ich echt den Tränen nache war: 2580g, 51 cm und ein kleines Köpfchen mit nur 33 cm Umfang (mein Sohn war ein Kilo schwerer, 2 cm größer und hatte einen KU von 38!!!). Wir waren soooo glücklich und konnten unser Glück gar nicht fassen, da alles so schnell ging.
Und nun sind wir wieder daheim und haben alles gut überstanden und die Kleine nimmt ordentlich zu.


Werbung